ORCHESTER MIT TRADITION

Seit mehr als 150 Jahren gibt es das Göttinger Symphonieorchester, das zu einer unverzichtbaren Größe im Kulturleben der Stadt Göttingen, der Region und des Landes Niedersachsen geworden ist. Darüber hinaus ist das Orchester mit über 140 Veranstaltungen im Jahr, davon zahlreiche Gastspielreisen im In- und Ausland, ein exzellenter Botschafter Göttingens und Südniedersachsens in der Welt. Konzertreihen an unterschiedlichsten Orten Göttingens wie in der Aula der Universität am Wilhelmsplatz, im Deutschen Theater, in der Lokhalle, in Göttinger Kirchen oder in der Region im PS.SPEICHER Einbeck sowie in der Stadthalle Osterode am Harz, aber auch mit der jährlich stattfindenden Open Air Veranstaltung „Nacht der Kultur“ auf dem Marktplatz vor dem Alten Rathaus befindet sich das Göttinger Symphonie Orchester im ständigen Dialog mit der Stadt und Region und versucht mit großer Kreativität und Hingabe, verschiedenste Zielgruppen zu erreichen.

 

Auch das Vermittlungsprogramm des Orchesters ist ein wichtiger Baustein auf dem Weg, ein möglichst diverses Publikum für klassische Musik zu begeistern. Mit der Nacht der Filmmusik, Schulkonzerten, bei denen das Orchester auch direkt in Schulen spielt, gemeinsamen Konzerten mit dem Jugend-Sinfonie-Orchester Göttingen, Baby- und Familienkonzerten, Willkommenskonzerten für Integration und Toleranz für Geflüchtete sowie dem Programm „Auf Flügeln der Musik“ für an Demenz erkrankte Menschen, erreicht das Göttinger Symphonie Orchester ein breites Spektrum der Gesellschaft. Kindern wird der Zugang zur klassischen Musik zusätzlich durch Veranstaltungen des orchestereigenen Kinder-Clubs „Pizzi & Cato“ erleichtert.

 

Seit der Spielzeit 2018/2019 leitet der international tätige Australier Dr. Nicholas Milton als Chefdirigent und Künstlerischer Leiter das Orchester, das Musiker/innen aus 24 Nationen umfasst. Seine mitreißende Inspiration und die herausragende Leistung des Orchesters machen das Göttinger Symphonieorchester zu einem der renommiertesten Klangkörper Deutschlands.

 

Nicholas Milton wird weltweit für seine herausragenden Interpretationen eines breitgefächerten Opern- und Konzertrepertoires geschätzt  und hat sich als einer der erfolgreichsten Dirigenten Australiens etabliert. Als Generalmusikdirektor am Saarländischen Staatstheater sowie als Gast an der Deutschen Oper Berlin, der Komischen Oper Berlin, der Volksoper Wien und den Opernhäusern in Leipzig, Linz, Innsbruck, Sydney u.a. dirigierte Nicholas Milton in der letzten Zeit Neuproduktionen von Salome, Tannhäuser, Der Fliegende Holländer, Peter Grimes, Kátja Kabanová, Tosca, La Bohème, Madama Butterfly, La Fanciulla del West, Falstaff, Un Ballo in maschera und La Traviata. Konzertverpflichtungen mit führenden Orchestern in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Großbritannien, Ungarn, den Niederlanden und Asien runden seine Tätigkeit ab.

 

Im Alter von 19 Jahren zum jüngsten Konzertmeister Australiens ernannt, begann Milton zunächst eine erfolgreiche Karriere als Solo-Violinist und Kammermusiker, bevor er sich ausschließlich dem Dirigieren widmete. Er leitete als Generalmusikdirektor die Jenaer Philharmonie und war Chefdirigent des Innviertler Symphonie Orchesters (Österreich). Seit 2001 ist er Chefdirigent beim Willoughby Symphony Orchestra (Sydney), 2007 kam das Amt des Künstlerischen Leiters des Canberra Symphony Orchestra hinzu. 2017 wurde er zum Ersten Gastdirigenten der Norddeutschen Philharmonie Rostock berufen. 2001 erhielt er für seine Aktivitäten zur Förderung der Musik die Australische Jahrhundertmedaille und 2016 wurde er mit der Aufnahme in den Order of Australia (AM) geehrt.

 

Nicholas Miltons Diskografie beinhaltet ca. 60 Aufnahmen, von denen ein Album 2016 für den Grammy nominiert war. Mehrere CD-Aufnahmen mit dem Konzerthausorchester Berlin und der Deutschen Radio Philharmonie Saarbrücken erscheinen demnächst bei Onyx Classics und cpo.

GÖTTINGER SYMPHONIEORCHESTER

GESCHÄFTSSTELLE

Tel.: + 49 (0) 551/30544-0

Karten: + 49 (0) 551/30544-11

E-Mail: info(a)gso-online.de

KONTAKT

Sofern Sie auf "Absenden" klicken, willigen Sie gemäß Art. 49 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO ein, dass Ihre Daten in den USA verarbeitet werden. Gemäß dem europäischen Gerichtshof (EuGH) ist in den USA kein ausreichendes Datenschutzniveau gemäß den Anforderungen der DSGVO vorhanden. Zudem existiert das Risiko, dass aufgrund der amerikanischen Rechtsprechung US-Behörden Ihre Daten zu Kontroll- bzw. Überwachungszwecken einsehen und verarbeiten. Dies erfolgt möglicherweise auch ohne weitere Rechtsbehelfsmöglichkeiten. Dem können Sie mit dem Klick auf folgenden Link widersprechen:

Godehardstraße 19–21

37081 Göttingen

© 2021 GSO